Sie befinden sich hier:

Nach Wahrsagung von Ewangelia Wanga (Estrella Marketing Ltd.) drohen Mahnung der Culpa Inkasso GmbH

Die Estrella Marketing Ltd. aus London lässt durch die Culpa Inkasso GmbH Mahnungen für - angebliche - Verträge über Wahrsagungen durch Ewangelia Wanga verschicken.

Wenn auch Sie betroffen sind, erfahren Sie hier, wie Sie reagieren sollten.

Welche Masche steckt dahinter?

Die Estrella Marketing Ltd. aus London betreibt u.a. die Seite medium-ewangelia.com, auf welcher Wahrsagungen angeboten werden.

So heißt es auf der Startseite auszugsweise:

EINE WAHRSAGUNG VON
EWANGELIA WANGA
Leistungsbeschreibung
Mittels "Ewangelia Wanga" bietet "Der Veranstalter" ein Informationssystem der Wahrsagekunst und Wissenschaft, insbesondere im Bereich der Astrologie, Numerologie, Kartenlegen und Horoskopie. Dieses Informationssystem besitzt folgende Form: Kostenpflichtige, individuelle Dienste, bei denen personalisierte Produkte und/oder Dienstleistungen aus dem Bereich der Wahrsagekunst und Wissenschaft, insbesondere aus der Astrologie, Numerologie, Kartenlegen und Horoskopie, angeboten werden.
Die gebotenen Informationen dürfen auf keinem Fall als eine Beratung medizinischer, immobilienbezogener, psychologischer, seelischer, wirtschaftlicher/finanzieller oder sonstiger Themen betrachtet werden. Die Informationen dürfen auch nicht als einfache Grundlage zur Entscheidungsnahme genutzt werden. Sie dürfennicht den Rat anderer Fachleute ersetzen. Die Natur dieser Informationen sind unterhaltsam, spielerisch und kulturell, esoterischer und/oder spiritueller Art, und bieten verschiedene Perspektiven. Jedes Produkt oder jede Dienstleistung die ggf. durch diese Website angeboten wird und/oder die nachträgliche Kommunikation, die sich daraus ergibt, erfolgt in digitaler Art und Weise. Sie werden dem Empfänger per E-Mail an die von ihm/ihr angegebenen Adresse geschickt. Die Bezeichnung "Ewangelia Wanga" ist eine Handelsbezeichnung und erfunden, und "medium-ewangelia.com" ist ebenfalls eine Handelsbezeichnung, die zu technischen Zwecken ausgedacht wurde. "Der Veranstalter" ist Eigentümer der Rechte dieser beiden Bezeichnungen.“

Zu zahlen sind nach Angaben auf der Startseite: 289,90 Euro.

Betroffene berichten uns, dass Sie von einem Dienstleistungsvertrages über Wahrsagungen der Ewangelia Wanga erstmals durch Mahnungen der Firma – vertreten durch die Culpa Inkasso GmbH – erfahren hätten.

Über die Vorgehensweisen der Culpa Inkasso GmbH berichteten wir hier bereits: 

Culpa Inkasso: Zahlungsaufforderung, Ratenzahlung | e-commerce-Kanzlei (e-commerce-kanzlei.de)

Die Angemahnten berichten weiter, dass Sie sich des Abschlusses  eines derartigen Vertrages nicht bewusst gewesen seien und derartige Dienstleistungen nicht in Anspruch genommen hätten.

Die Firma fordert nun die Kosten i.H.v. 289,90 Euro zuzüglich der Mahnkosten für die Inkassofirma.


Unser Rat an Betroffene

Lassen Sie einen Widerruf/Anfechtung des Vertrages und eine Rückbuchung etwaiger gezahlten Beträge anwaltlich prüfen.

Das Zustandekommen eines wirksamen Vertrages ist hier juristisch zu prüfen.

Lassen Sie nicht das Schicksal oder die Sterne entscheiden – lassen Sie sich anwaltlich beraten.


Wir helfen Ihnen!

Gerne nehmen wir eine kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung Ihres Falls vor.

Als direkter Ansprechpartner stehe ich Ihnen dafür jederzeit bundesweit gern zur Verfügung.


Ihr Sebastian Günnewig
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Stand: 06.11.2020

Redaktion

Autor:
Redaktion

Die Redaktion der e-commerce-Kanzlei - Günnewig Rechtsanwälte fasst für Sie aktuelle Fälle zusammen und klärt Sie über wichtige Entwicklungen in der Rechtsprechung, aber auch über aktuelle gesetzliche Änderungen und Abmahnfälle auf.

Sebastian Günnewig

Ansprechpartner:
Sebastian Günnewig

Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Dipl.-Kfm. Sebastian Günnewig ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) und leitender Rechtsanwalt der e-commerce-Kanzlei - Günnewig Rechtsanwälte und berät insbesondere im Wettbewerbs-, IT- und Datenschutzrecht.