Die Abmahner

Louis Vuitton SAS ist ein Luxuswaren-Unternehmen, welches exklusive Waren, u.a. Taschen, Kleidung, Schuhe, Accessoires und Schmuck verkauft. Das Unternehmen wurde 1854 in Paris gegründet.

Der Vorwurf

Louis Vuitton wirft vor, die Marke „LV“ widerrechtlich genutzt zu haben. Dabei soll der Abgemahnte Freizeitanzüge angeboten haben, die das markenrechtlich geschützte Logo der SAS trugen.

Die Forderung

Es wird eine Unterlassungserklärung gefordert, um das Handeln für die Zukunft unter Strafe zu stellen bzw. zu verhindern. Zudem werden Unterlassungs-, Auskunfts- und Kostenerstattungsansprüche geltend gemacht. Die Kostenerstattung beläuft sich dabei auf 2917€.

Unsere Einschätzung

Das Logo „LV“ gilt als Unionsmarke und wird unter der ID „000015628“ geführt. Eine Verwendung dieser Marke ist nur mit vorheriger Zustimmung durch Louis Vuitton möglich, die hier jedoch nicht vorlag. Es ist zu prüfen, ob in der Tat, eine Markenrechtsverletzung nach Art. 9 Abs. 1 lit. c GMV vorliegt. Dies setzt jedoch voraus, dass die Marke des Abgemahnten eine Ähnlichkeit zum Logo „LV“ aufweist. Dies gilt es zu überprüfen. Sollte dies der Fall sein, greift der Abgemahnte widerrechtlich in die Wertschätzung und Unterscheidungskraft des Logos von LV ein.

Unser Rat

Vertreiben Sie Produkte unter einem Logo, so achten Sie auf die geschützten und eingetragenen Marken. Nutzen Sie niemals eingetragene Marken ohne vorherige Einwilligung des Inhabers. Zudem sollte Sie darauf achten, dass Ihr Logo ausreichend Unterscheidungskraft zu bereits eingetragenen Marken besitzt.

Haben Sie Fragen oder ggf. eine Abmahnung erhalten, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie und nehmen gerne eine kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer Abmachung vor.

Wenden Sie sich gerne an unsere spezielle Sofort-Hilfe-Adresse und wir helfen Ihnen schnellstmöglich weiter.

Stand: 2019-02

Abmahnung der Louis Vuitton SAS durch die Rechtsanwälte CBH aus Hamburg | Markenbenutzung der Marke LV
Markiert in: