RechteDer e-commerce-Kanzlei Muffert liegen mittlerweile insbesondere von der Kanzlei Waldorf Frommer eine Vielzahl von Abmahnungen vor. Hintergrund ist angeblich begangenes illegales Download von Film- oder Musikdateien. Die Kanzlei Waldorf Frommer versendet schon seit Jahren massenhaft Abmahnungen in diesem Bereich. Ausweislich ihres eigenen Internetauftritts ist die Kanzlei Waldorf Frommer darauf geradezu spezialisiert und zudem branchenintern dafür bekannt.

Wir informieren Sie hier sowohl über die Kanzlei Waldorf Frommer, als auch über die Mandantschaft der Kanzlei Waldorf Frommer. Weiter informieren wir über die Art der Abmahnung sowie die sich darbietende Verteidigungsmöglichkeiten. Wenn Sie durch die Kanzlei Waldorf Frommer abgemahnt wurden, dann dürfte der nachfolgende Artikel für Sie von größtem Interesse sein.

Wir bitten Sie Ruhe zu bewahren. Sie sollten sich nicht vorschnell von dem wirklich professionell und standardisiert wirkendem Auftreten der Kanzlei Waldorf Frommer verunsichern lassen. Zur Vermeidung schwerwiegender Rechtsnachteile auf die Zukunft gerichtet sollten Sie ausschließlich auf anwaltliche Inanspruchnahme zurückgreifen.

Information zu der Kanzlei Waldorf Frommer

Auf dem Gebiet des Internetrechts ist die Kanzlei Waldorf Frommer sicher eine der größten Kanzleien. Die Kanzlei umfasst etwa 40 Rechtsanwälte. Die Kanzlei ist auf das Versenden von Abmahnungen wegen illegalem Filesharing spezialisiert. Die von der Kanzlei Waldorf Frommer ausgesprochenen Abmahnungen richten sich nach unserer Erfahrung hauptsächlich gegen Privatpersonen. Dabei überwacht die Kanzlei Waldorf Frommer systematisch auch die Sicherung der Urheberrechte ihrer Mandanten.

Wer sind Mandanten der Kanzlei Waldorf Frommer

Nach unserer Erfahrung vertritt die Kanzlei Waldorf Frommer eine Vielzahl von Musik- und Filmunternehmen. Die größten Firmen der globalen Medienbranche gehören dabei zu der Mandantschaft der Kanzlei Waldorf Frommer. Dabei hat die Kanzlei Waldorf Frommer nach unserer Recherche sowie vorliegender Informationen insbesondere für die nachfolgenden Unternehmen auszugsweise Abmahnungen geradezu massenhaft versandt:

  • andom House GmbH
  • Constantin Film Verleih GmbH
  • EMI Music Germany GmbH & Co. KG
  • SONY Entertainment Germany GmbH
  • Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft
  • Twentieth Century Fox Home Entertainment GmbH
  • Universal Music GmbH
  • Universum Film GmbH
  • Universal Pictures Hamburg Film & Fernsehvertrieb GmbH
  • Warner Bros. Entertainment GmbH
  • Warner Music Group Germany Holding GmbH

Die Kanzlei Waldorf Frommer verfügt demnach über einen umfangreichen Mandantenstamm. Zahlreiche aktuelle sowie erfolgreichste Künstler stehen bei dieser Mandantschaft unter Vertrag, für die die Kanzlei Waldorf Frommer sodann abmahnt.

Der Stil der Abmahnung – Gliederung des Abmahnschreibens

Nahezu alle hier vorliegende Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer sind üblicherweise standardisiert aufgebaut. Der Stil erinnert an Textbausteine. Nur so scheint es möglich zu sein, massenhaft Abmahnschreiben zu versenden.

Dabei wird Ihnen auf der ersten Seite der Abmahnung schemahaft aufgezeigt, welchen Mandanten die Kanzlei vertritt. Dann folgt regelmäßig die Bezeichnung des Werkes, wegen dessen die Kanzlei Waldorf Frommer abmahnt. Gleichzeitig wird die Tatzeit sowie die von der Kanzlei Waldorf Frommer ermittelte IP-Adresse, die auf Sie zurückführen dürfte, bekannt gegeben.

Nun wird Ihnen die Berechtigung zur Abmahnung dargelegt. Dies gleicht regelmäßig eher einem Aufsatz als einem anwaltlichen Anspruchsschreiben, wobei dies sicherlich beabsichtigt ist. Seitenweise Zitate aus Urteilen sowie eingerückte Absätze ohne Bezug zum konkreten Fall werden selbstverständlich ebenso aufgenommen, um bei Ihnen Eindruck zu schinden. Selbstverständlich soll Ihnen so von Anfang suggeriert werden, dass keine Verteidigungsmöglichkeit besteht.

Ohne große Überraschung wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung von Ihnen verlangt, die regelmäßig im Entwurf beigefügt sein wird. Auch legt die Kanzlei Waldorf Frommer dar, wie sich die Schadensersatzansprüche rechnerisch ergeben, die es anscheinend zu zahlen gilt. Ihnen wird jeweils eine Zahlfrist sowie eine Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung gesetzt, die Sie in keinem Fall verstreichen lassen sollten. Gerichtliche Weiterungen werden in diesem Zusammenhang oftmals unmittelbar angedroht, verbunden mit dem Hinweis, dass insofern mit weiteren, nicht unerheblichen Kosten zu rechnen ist.

Bereits an dieser Stelle könnte man den Eindruck gewinnen, es sei doch vernünftiger die Unterlassungserklärung abzugeben sowie die geforderten Beträge zu leisten, um Weiteres verhindern zu können. Denken Sie so unterliegen Sie bereits dem gewollten Irrtum – Bitte lassen Sie sich nicht einschüchtern. Sie müssen ruhig bleiben und auf professionelle Hilfe zurückgreifen, die den Umgang mit Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer gewohnt ist. So vermeiden Sie möglicherweise gravierende Rechtsnachteile.

Mögliche Reaktionen bei Abmahnungen

Sie sollten Fehler vermeiden: Es ist in jedem Fall fehlerhaft, die Abmahnung gänzlich unbeantwortet zu lassen. Unserer Erfahrung nach werden Sie durch die Kanzlei Waldorf Frommer immer wieder kontaktiert. Eine Drucksituation soll aufgebaut werden. Letztlich ist aber auch darauf hinzuweisen, dass die Kanzlei Waldorf Frommer berechtigte Ansprüche gerichtlich gegen Sie verfolgen wird. In diesem Fall erhöhen sich die letztlich von Ihnen zu tragenden Kosten enorm. Letztlich aber wäre es auch regelmäßig unvernünftig ohne anwaltliche Inanspruchnahme eine eigens formulierte oder aber eine Muster-Unterlassungserklärung abzugeben.

Sie sollten die anwaltliche Kompetenz einer auf diesem Gebiet spezialisierten Kanzlei nutzen, die auf umfangreiche Erfahrung mit dem Umgang von Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer zurückblicken kann.

Dem spezialisierten Anwalt ist es bei einer individuellen Prüfung Ihres Sachverhaltes möglich, bereits in einem ersten Schritt abzuwägen, ob im Rahmen einer Verteidigungsanzeige eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben ist. Eine modifizierte Unterlassungserklärung stellt ein Verteidigungsinstrument dar, bei dem zwar eine Unterlassungserklärung abgegeben wird, diese aber nicht derart weit gefasst, wie möglicherwiese gefordert, ist. Bereits dadurch wird die Gefahr, langfristig an eine möglicherwiese zu weit gefasste Unterlassungserklärung gebunden zu sein, genommen.

Möglicherweise ist gar keine Unterlassungserklärung abzugeben, wenn der Anspruch beispielsweise verjährt ist. Natürlich ist aber auch zu prüfen, ob Sie überhaupt gegen geltendes Recht verstoßen haben. Dies betrifft die materielle Anspruchsberühmung auf Abgabe der Unterlassungserklärung. Dies könnte dann nicht der Fall sein, wenn eine Rechtsverletzung durch Sie ausscheidet oder aber sogar nachweislich durch eine andere Person begangen wurde und Sie darüber hinaus als Anschlussinhaber für begangene Rechtsverletzungen ebenso nicht haften. Bereits zu diesem Aspekt ist umfangreiche Rechtsprechung ergangen, die wir kommentiert, aufgearbeitet und für Sie zusammengestellt haben. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass es Argumentationen gibt, die eine Haftung entfallen lassen. In jedem Fall eröffnet diese Rechtsprechung Raum für eine zielführende Verteidigung.

In einer Vielzahl von Fällen war es aber auch möglich, wenn eine Unterlassungserklärung abgegeben wurde, die von der Kanzlei Waldorf Frommer geforderten Schadensersatzansprüche zu vermindern oder die Zahlung von Anwaltskosten gänzlich abzulehnen. Auch dürfte der Abschluss von Vergleichen regelmäßig in Betracht kommen, da letztlich auch individuelle Vermögensverhältnisse eine entscheidende Rolle spielen.

Wir hoffen Ihnen aufgezeigt zu haben, dass Sie bei einer erhaltenen Abmahnung nicht resignieren müssen. Nutzen Sie vielmehr professionelle Hilfe, um sich effektiv sowie zielführend gegen eine Abmahnung zu verteidigen.

Allgemeine Hinweise: Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten?
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.